U17-Degenfechter*innen endlich im direkten Schlagabtausch



Mit gemischten Gefühlen starteten die Fechterinnen und Fechter um Oleksandr

Tykhomyrov und Falk Spautz zum Internationalen DFB Qualifikationsturnier in

Heidenheim. Nach langem Corona-Aus gab es endlich wieder die Möglichkeit, die

aktuellen Leistungen der Sportler*innen im direkten Schlagabtausch mit den

Turnierteilnehmer*innen zu testen. Mit einem dritten Rang und der Bronze-

Medaille zeigte sich Jakob Stange in guter Verfassung, zur Freude seines

Coaches.


Die weiteren 11 Teilnehmer*innen des FechtZentrum Solingen mussten sich mit

Ergebnissen auf den Plätzen zufrieden geben. Als beste Fechterin kämpfte sich

Meika Reihs auf Platz 18. Neben den durch Corona verursachten Trainings- und

Turnier-Defiziten zeigte sich den Coaches auch der individuelle Trainingsbedarf.

Bis zum nächsten Heimturnier, am 23.10.2021, dem Internationalen

Windmühlenmesser Cup in Solingen, wird es sicher einen eng getakteten

Trainingsplan geben. Alle Beteiligten wünschen sich natürlich, dass das Jahres-

Turnierprogramm wieder an die VorCorona-Zeit anknüpft.


Degen | Herren | U17 | Einzel 93 Teilnehmer


3 STANGE Jakob Bronze

33 PRINZ Jonathan Luis

68 HEIMANN Anton

75 SCHMIDT Julian

76 MACCHIANO Leandro

86 WIENANDS Jeremy


Degen | Damen | U17 | Einzel 68 Teilnehmerinnen


18 REIHS Meika

28 BIENEFELD Maya

31 LIBRALATO Sara

41 LIETO Alyssa

50 MEHLHAFF Maria

66 TURCHI Laura


Foto: Alexandra Höner

Bericht: Klaus Dreikausen (FechtZentrum Solingen)

  • Instagram
  • Facebook