STC Blau-Weiß Solingen 70 Jahre Badminton Spitzensport in Solingen




Am 10. September 1951 gründeten 27 Mitglieder der Tischtennis Abteilung des BSV Solingen 98 einen eigenen Verein für Tennis, Tischtennis und „Federball Tennis“, das es sich hier um das Spiel aus Badminton handelte war den Gründer Vätern nicht bekannt. Unter dem Namen STC Blau-Weiß Solingen meldeten sie sich zunächst beim Westdeutschen TT Verband an, nach Gründung des Deutschen Badminton Verbandes am 18. Januar 1953, den sie mit aus der Taufe hoben, gehörte der Club dann dem Deutschen Badminton Verband (DBV) an.


Das aus dem Club einer der erfolgreichsten Solinger Sportvereine wurde, konnte damals keinen ahnen. 74 Deutsche Meistertitel findet man in den Analen des STC, mit 15 Deutschen Meisterschaften ist Hannelore Schmidt (verh. Wolfertz) die DM Rekordgewinnerin der Blau-Weißen. Marlies Wessels brachte es auf 8 DM Titel im Bereich der Hochschul- uns Altersklassen Meisterschaften. Angelika Funke (verh. Becker) holte 6 DM Titel im Jugendbereich, bei den Herren gewann Heinz Koch vier DM Titel bei den Aktiven und Bernd Wessels siegt viermal bei Altersklassen Meisterschaften des DBV.


135 Titel konnten die Blau-Weißen bisher bei den Westdeutschen Meisterschaften einfahren und bei den Bezirksmeisterschaften stehen 201 Turniersiege zu Buche. Auf Bundesebene konnten die STC Spieler bisher 58 Ranglistenturniere gewinnen und bei den Ranglistenturnieren im Landesverband Nordrhein-Westfalen gewann der Club 229 Wettbewerbe. In den fünfziger und sechziger Jahren spielte der Verein

überwiegend immer in der damals höchsten deutschen Spielklasse der Oberliga West, nach Gründung der Bundesligen gehörte der Club von 1977- 1985 der 1, Bundesliga an und kann inzwischen auch auf 13 Jahre Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga zurückblicken. 1957 gewann der Club die Bronzemedaille bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft, 1958 der größte Erfolg des Vereins mit dem Gewinn der Mannschaftsmeisterschaft, in den Jahren 1980 und 1981 dann noch zweimal der 3. Platz in der Bundesliga. Bei internationalen Meisterschaften konnte der Verein bisher 52 Titel oder Medaillen in sein Rekordbuch eintragen. STC Ehrenmitglied Bernd Wessels konnte dabei sechs Titel verbuchen er gewann jeweils zweimal in Österreich, der Schweiz und im damaligen Jugoslawien. Besondere Erfolge erzielten hier auch Andre Bertko, welcher 2011 Weltmeister im Mixed der Altersklasse O35 wurde. Cornelia Ern gewann 2008 die Europameisterschaft im Damen-Einzel der Altersklasse O35 und gewann zudem dort noch die Silbermedaille im Doppel und die Bronzemedaille im Mixed. 2012 konnte sie die Bronze Medaille im Doppel der Klasse O40 gewinnen und 2009 die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften im Doppel der Altersklasse O35. Bei den Weltmeisterschaften 2003 konnte Bernd Wessels die Silbermedaille im Doppel der Altersklasse 50 gewinnen seine Ehefrau Marlies Wessels gewann hier die Bronzemedaille Im Einzel der Altersklasse O45 gewinnen. Bei der Europa Meisterschaft 2002 gelang ihr dieses im Einzel der Altersklasse O45. Durch den Deutschen Badminton Verband wurden bisher 20 STC Mitglieder in die deutschen Nationalmannschaften berufen. Rekord Nationalspielerin ist mit 22 Länderspielen Angelika Funke, sie durchlief alle Jugend Nationalmannschaften und spielte als Aktive im deutschen Uber-Cup Team (Weltmeisterschaft der Damen Mannschaften) den Sprung in das Uber-Cup Team schaffte auch Heidi Krickhaus, welche 1984 drei Spiele für das Team absolvierte, zudem spielte sie 1984 im deutschen Team bei den Europameisterschaften. Rekordhalter bei den Herren ist Ulrich Rost, er spielte achtzehnmal für Deutschland und trat dabei 1982 im deutschen Thomas Cup Team (Mannschaftsweltmeisterschaft für Herren Mannschaftenn) zudem gehörte er 1982 dem deutschen Europameisterschafts Team an. Auch Uwe Scherpen gehörte 1984 dem deutschen Thomas Cup Team an. Zwei STC Nationalspieler waren auch mit der deutschen Mannschaft erfolgreich, 1962 gewann Hannelore Schmidt mit dem Team die B-Europameisterschaft, den Helvetia Cap, dies gelang Ulrich Rost 1983 ebenfalls.



Horst Rosenstock



P.S. Foto, das aktuelle STC Team in der 2. Bundesliga

  • Instagram
  • Facebook