Bastian Blos löst Ticket zur Europameisterschaft in Norwegen


Vom 18. bis 27. März 2022 finden im norwegischen Hamar die Europameisterschaften in den

Druckluftdisziplinen statt. Wie schon 2021 in Kroatien wird der Ohligser Luftgewehrschütze Bastian Blosauch diesmal Deutschland vertreten. Bastian löste an diesem Wochenende bei der finalen von insgesamtdrei Qualifikationsrunden sein EM-Ticktet.


Der Weg zum Erfolg führte über drei Qualifikationsrunden.

Vom 10. bis 12.12.2021 hatte der Deutsche Schützenbund die besten Gewehrsportler zur

Luftgewehrsichtung der nationalen Verbände nach Dortmund eingeladen. Insgesamt drei Wettkämpfe überje 60 Schuss verteilt über zwei Tage mussten alle Sportler absolvieren. Die besten acht Starter qualifizierten sich für die Qualifikationswettkämpfe des DSB zur Europameisterschaft. Eingeladen zur Sichtung der Herren waren auch die Ohligser Robin Zissel und Bastian Blos. Am Ende der drei Wettkämpfe standen Robin Zissel auf Platz eins und Bastian Blos auf dem fünften Platz. Somit hatten es beide zur ersten EM-Qualifikation geschafft.

Die erste EM-Qualifikation wurde vom 14. bis 16.01.2022 in Wiesbaden am DSB-Stützpunkt durchgeführt. Auf dem Programm standen neben dem Training am Freitag, insgesamt drei Programme mit 60 Schuss am Samstag und Sonntag. Im ersten Durchgang am Samstag konnte sich Bastian mit einem Ergebnis von 625,9Ringen als Vierter positionieren, während Robin es leider mit 620,1 Ringen nur auf Platz 6 schaffte. Nachdem Mittagessen ging es in den zweiten Durchgang. Bastian konnte mit 629,3 Ringen das zweitbeste Ergebnis der Lage zeigen und auch Robin steigerte sich auf 626,8 Ringe und dem fünftbesten Ergebnis. In Summe schob sich damit Bastian auf Rang 2 und Robin auf Rang sechs - 2,2 Ringe Rückstand auf Platz 4. Mit 622,4 Ringen und dem abschließenden Platz 6 konnte Robin am Sonntag leider keinen versöhnlichen

Abschluss finden. 1,7 Ringe fehlten ihm jedoch nur auf Rang vier und damit auf die zweite Qualifikation. Bastian hatte leider auch keinen guten Start in den Tag erwischt und konnte mit 620,7 Ringen seine gute Serie leider nicht fortführen. Durch die ersten guten Ergebnisse blieb er aber weiter auf Platz 3 und qualifiziert sich somit für die zweite Qualifikation.

Am 29. und 30. Januar 2022 fand dann in Wiesbaden die zweite EM-Qualifikation statt. Hier musste die Entscheidung fallen, welche drei Schützen die deutschen Farben in Norwegen vertreten werden. Bastian ging mit 1875,9 Ringen hinter den führenden David Koenders (1884,6 Ringe) und Dennis Welsch (1882,5 Ringe) als dritter in die Wettkämpfe und hatte vor dem Viertplatzierten Toma Barbe (1871,0 Ringe) einen kleinen Vorsprung, den es zu verteidigen galt. Mit 621,7 und 624,8 Ringen blieb Bastian etwas hinter seinen Möglichkeiten, konnte aber dennoch seinen Vorsprung auf Tom Barbe ausbauen und sicherte sich somit seine Teilnahme an den Europameisterschaften.

Zusammen mit David Koenders und Dennis Welsch bildet Bastian Blos nun das Luftgewehrteam, welches bei der Europameisterschaft für Deutschland an den Start gehen wird.


Stefan Blos

1. Vorsitzender/Sportleiter

  • Instagram
  • Facebook